RSS News-Feeds

Posts Tagged ‘3D-Planung’

3D-Planung erhöht die implantologische Präzision. Erhöht sie auch Einheilquoten?


30. Juli 2009

Die Erfahrung der letzten 7 Jahre zeigt, dass die Implantologie vorhersagbarer geworden ist. 3D-Planung macht den Kiefer „durchsichtig“ und erlaubt so auch „Grenzgänge“ zum biologisch Machbaren – mit Erfolg.
Die dreidimensionale Vorstellungskraft des Menschen ist begrenzt. Die computergestützte 3D-Implantatplanung hilft hier enorm.

In vielen Fällen konnte auf größere Knochenchirurgie im Sinne z. B. einer Beckenkammtransplantation verzichtet werden und trotzdem ein hervorragendes prothetisches Ergebnis erreicht werden.

Die Einheilquoten konnten nochmals gesteigert werden. Als Gründe hierfür sehen wir verschiedene Faktoren:

  • ■ Die zur Verfügung stehenden Kieferanteile können optimal ausgenutzt werden
  • ■ Die Knochenlamellen rund um das Implantat bleiben auf Mindeststärke erhalten und werden nicht zufällig geschwächt
  • ■ Das Erfordernis für augmentative Maßnahmen ist geringer geworden – dadurch weniger Fremdmaterial im Körper
  • ■ Die prothetisch optimale Position eines Implantates wird sichergestellt – spätere Fehlbelastungen bleiben weitgehend aus

Diese Vorteile muss man sich zu Nutze machen.

3d-implantologie, implantologie | Keine Kommentare »

Erstes weltweites Netzwerk für 3D-Implantologie gegründet


2. Juni 2009

„Alles in 3D!“, so der provokative Titel des neuen Netzwerks. Vor wenigen Tagen wurde das erste Netzwerk 3D-Implantologie auf www.ning.com von Dr. Werner Fürstenau gegründet. Der Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie und zertifizierte Implantologe aus Detmold hat schon letztes Jahr auf sich aufmerksam gemacht. Einige Veröffentlichungen zum Thema „Computergestützte Implantologie“ sowie ein groß angelegter Vergleichstest der in Europa gängigen 3D-Planungssysteme haben in Expertenkreisen Beachtung gefunden.

Das neue Neztwerk soll diese und andere Informationen gebündelt darstellen.  Eine hohe Qualität der Blogs, Fotos und Videos usw. wird angestrebt. Derzeit werden namhafte Implantologen und Zahntechniker zunächst aus Deutschland gezielt eingeladen. Später ist die kontinuierliche Ausweitung im deutschsprachigen Europa geplant.

Neue Mitglieder finden unter http://3d-implantologie.ning.com/ einen Ansprechpartner.

3d-implantologie, anmkg, implantologie | Keine Kommentare »

In aller Munde


1. Juni 2009

In Deutschland wurden im vergangenen Jahr 950.000 Zahnimplantate gesetzt. Dies spricht für eine sichere Methode, um verloren gegangene Zähne zu ersetzen.

Die Zahl der Implantate, bei denen eine computergestützte Implantatplanung eingesetzt wurde, ist derzeit noch unbekannt. Schätzungen gehen auf ungefähr 50.000.
3D-Planungssysteme setzen sich zunehmend durch, zumal die Leistungsfähigkeit durch Guided-Surgery-Systeme deutlich gestiegen ist. Dies sind „Bohrhülsensysteme“, die nicht nur die Position und die Bohrrichtung, sondern auch die Bohrtiefe exakt vorgeben. Dadurch erhöht sich die Präzision nochmals. 
Das im Frühjahr 2009 auf der IDS vorgestellte System von Straumann zeigt sich besonders leicht handhabbar. Die Praxis-Klinik Dr. Fürstenau in Detmold hat damit schon Erfahrungen in knapp einem Dutzend Fälle gesammelt, da das System schon 6 Monate vor der Markteinführung zu Entwicklungs- und Testzwecken zur Verfügung  stand.

Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

3d-implantologie, anmkg, implantologie | Keine Kommentare »

Neues Instrumentarium für die 3D-Implantologie


21. Mai 2009

Guided Surgery ist das neue Stichwort, wenn es um Präzision und perfekte Behandlungsergebnisse geht.

Das neue Bohrsystem der Fa. Straumann Deutschland, Freiburg, erlaubt jetzt eine wesentliche Verbesserung bei so genannten schablonengeführten Implantationen (Computergestützte 3D-Planung).

Überzeugende Vorteile:
► hohe chirurgische Präzision
► noch höhere Genauigkeit
► verbesserte Vorhersagbarkeit der Behandlungsergebnisse
► nochmals verkürzte OP-Zeiten
► noch schonendere Behandlung

Erstmals sind nicht nur die Bohrposition und die Bohrrichtung vorgegeben, sondern auch die exakte Bohrtiefe. Und das für alle Aufbereitungsschritte während der gesamten Implantation.

Wir konnten im Rahmen der klinischen Tests dieses System schon 6 Monate vor der Markteinführung testen und verwenden.

Wir sehen eine erhebliche Verbesserung der ohnehin schon großen Genauigkeit.

Das System steht ab sofort allen Patienten zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

 

Neues aus der Praxis-Klinik | Keine Kommentare »

3D-Planung


21. Mai 2009

„Ein besonderes Steckenpferd ist die computergestützte 3D-Planung für Implantate. Diese macht das minimal-invasive Implantieren sicherer und einfacher, auch in schwierigen Situationen. Inzwischen lassen auch Kollegen von uns 3D-planen“, so Dr. Fürstenau, „Auch mehrere Veröffentlichungen zu diesem Thema erfolgten bereits.“

Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

Neues aus der Praxis-Klinik | Keine Kommentare »