RSS News-Feeds

Der interdisziplinäre Risikopatient 2.0


28. Juli 2016

Der interdisziplinäre Risikopatient 2.0

Risikopatient wird man erst, wenn die Summe der Erkrankungen und/oder Medikamente eine ungünstige Konstellation darstellen. So ist insbesondere bei operativen Eingriffe Vorsicht und Umsicht geboten. Findet ein Eingriff ambulant statt, so sind noch schärfere Kriterien an die Patientenauswahl, Risikobewertung, Vorbereitung und Durchführung der Operation anzuwenden.

Der interdisziplinäre Risikopatient 2.0
Xarelto, Marcumar, Prolia & Co. – alles (k)ein Problem?

Der interdisziplinäre Austausch zwischen Ärzten und Zahnärzten nimmt unseres Erachtens einen immer höheren Stellenwert ein.
So ist in den letzten Monaten, nicht zuletzt auch aus zahlreichen Gesprächen mit unseren Zuweisern, die Idee gewachsen, dieses wichtige Thema in einer Fortbildungsveranstaltung aufzugreifen.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Flyer
Programm Zahnheilkunde meets Medizin und auf www.facebook.com/drfuerstenau.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unseren Partnern Bayer HealthCare sowie botiss biomaterials für die Unterstützung bedanken.

logo_bayer

 

 

Wir freuen uns Sie persönlich am 31.08.2016 begrüßen zu dürfen!

Ihr Team der Praxis-Klinik Dr. Fürstenau

www.drfuerstenau.de

Fortbildung | Keine Kommentare »

Artikel kommentieren