RSS News-Feeds

Archiv für Mai 2009


Zahnrettung nach Unfall häufig möglich


24. Mai 2009

Ein ausgeschlagener Zahn – etwa 30% aller Kinder erleben in ihrer Jugend einen Zahnunfall.
Auch im Erwachsenenalter sind Zähne bei Fahrrad- oder Sportunfällen häufig mit betroffen.

Mit der richtigen Strategie stehen die Chancen für eine Rettung gut. Die RETTUNGSBOX für Zähne erlaubt einen Transport des ausgeschlagenen Zahnes zum Kieferchirurgen. Dieser kann den Zahn wieder replantieren. Die Chancen für ein Wiederanwachsen stehen so nicht schlecht. 
Solche Rettungsboxen sind vielfach in Schulen, Kindergärten oder auch Vereinen in Erste-Hilfe-Sets enthalten.

Steht keine Box zur Verfügung, so kann der Zahn in Milch aufbewahrt werden oder man steckt ihn in den Mund (Nicht in den Mund der Mutter)(Vorsicht: Gefahr des Verschluckens oder der Aspiration bei kleinen Kindern).

Sollte der Zahn zerstört oder verloren sein, so kann mit einem Zahnimplantat ein vollwertiger Ersatz geschaffen werden. Dieser ist von einem natürlichen Zahn häufig nicht zu unterscheiden. Ein solches Implantat lässt man sich im besten Fall von einem Facharzt für Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie setzen, da der in der Regel die größte Kompetenz und Erfahrung hat mit der meist komplizierten Situation im Frontzahnbereich.

Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

Allgemein, anmkg | Keine Kommentare »

Wartezimmer-TV interessant oder lästig?


24. Mai 2009

Bitte teilen Sie Ihre Meinung mit uns:

Haben Sie es im Wartezimmer lieber ruhig, enspannt und betrachten Sie lieber Bilder an der Wand oder lesen Sie gerne Zeitschriften?

oder

Würden Sie gerne zusätzlich über das aktuelle Zeitgeschehen, die Leistungsangebote der Praxis oder besondere Aktionen per TV / Monitor informiert werden?

Umfrage | 1 Kommentar »

Ich bin ein Angstpatient – was für Möglichkeiten habe ich?


21. Mai 2009

Meist ist es Ihnen unmöglich, den Zahnarzt regelmäßig aufzusuchen oder sich behandeln zu lassen. Vielleicht waren Sie sogar schon beim Neurologen, um über Ihre Ängste zu sprechen.

Prinzipiell können Sie bei uns jede Art von Zahnbehandlung unter Narkose bekommen.
Chirurgische Sanierungen, Parodontal-Operationen, Implantationen können kombiniert werden mit Füllungstherapie oder auch dem Beschleifen von Zähnen.
In der Regel wird Ihr Hauszahnarzt selbst die nicht-chirurgischen Behandlungen bei Ihnen durchführen wollen.

Dazu haben wir besondere Narkosetage eingerichtet, an denen Zahnärzte zu uns kommen, um die eigenen Patienten zu versorgen (Auf Grund gesetzlicher Vorschriften und aus Gründen der Sicherheit hat normalerweise der Zahnarzt keine Möglichkeiten, eine Narkosebehandlung in seiner Praxis anzubieten).

Ob die Krankenkasse die Kosten für eine Behandlung unter Narkose trägt, muss im Einzelfall geklärt werden. Ein Attest von einem Facharzt für Neurologie ist in jedem Fall sinnvoll.

 

Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

Allgemein, anmkg | 1 Kommentar »

Hyperhidrose – Mini-Eingriff beseitigt Probleme dauerhaft


21. Mai 2009

Schweißausbrüche können unerträglich werden – kein Mittel hilft wirklich.
Ewig nasse Hemden führen auch zu psychischen und sozialen Problemen.

Rund 800.000 Deutsche leiden unter übermäßiger Schweißbildung (Hyperhidrose). Betroffen sind meist Hände, Füße, Stirn und Achseln, denn hier befinden sich die meisten Schweißdrüsen.

Mit einem „neuen Verfahren“ werden die Schweißdrüsen einfach abgesaugt – dauerhaft. Das Verfahren entwickelte sich aus der Technik für Liposuktion (Fettabsaugung) und ist bereits seit mehreren Jahren auf dem Vormarsch.

Erfahrungen liegen in großer Zahl bei der Behandlung der Achselnässe vor (axilläre Hyperhidrose). Der ambulante Eingriff erfolgt in völliger Schmerzfreiheit am wachen Patienten. Ein erfahrener Operateur kann in einer knappen Stunde OP-Zeit das lästige Problem mit einer Erfolgswahrscheinlichkeit von 90% beseitigen.

Zur Schmerzausschaltung kommt das TLA-Verfahren zum Einsatz. Bei dieser Tumeszenz-Lokalanästhesie wird eine Flüssigkeit unter die Haut gebracht, die die Schweißdrüsen für die folgende Absaugung (Saug-Kürettage) vorbereitet und gleichzeitig den Schmerz vollständig ausschaltet. Dieses Verfahren ist durch die Liposuktion (Fettabsaugung) bestens bekannt.

Wir beraten Sie gerne. Das Team der Praxis-Klinik Dr. Fürstenau in Detmold.

Besuchen Sie uns unter www.drfuerstenau.de.

Allgemein | 3 Kommentare »

Praxis-Klinik Dr. Fürstenau in Detmold erneut zertifiziert


21. Mai 2009

Nach der Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems bereits im Jahre 2003 wurde die Praxis-Klinik des Detmolder Facharztes für Mund,- Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. med. Werner Fürstenau damals nach Qualitätsstandard DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.
Jetzt erfolgte nach neuem Qualitätsstandard DIN EN ISO 9001:2008 die Rezertifizierung.

Für alle niedergelassenen Ärzte und Zahnärzte besteht seit 2004 die Verpflichtung, in Ihrer Praxis ein Qualitätsmanagement-System einzuführen.

 

Einen Schritt weitergegangen ist die in Detmold ansässige kieferchirurgische Praxis-Klinik Dr. Fürstenau bereits im Jahre 2003, um alle möglichen Sicherheiten zur bestmöglichen Versorgung der Patienten zu gewährleisten. Die Schwerpunkte der Tätigkeiten sieht das Team von Spezialisten aus Detmold in den Bereichen Implantologie, Oralchirurgie, Parodontologie, Kieferchirurgie und Gesichtschirurgie.

 

Am 16. April 2009 wurde die Praxis-Klinik vom unabhängigen Auditor Manfred Wolf nach DIN EN ISO 9001:2008 erneut zertifiziert. Als anerkannte Zertifizierungsstelle lieferte das Reutlinger Unternehmen exact consulting GmbH das speziell für Arztpraxen entwickelte Produkt EXCC-ZERT:MED mit entsprechenden Beratungsleistungen.

Besonderes Lob erhielt das Team für die konsequente, praxisnahe Umsetzung der Vorgaben sowie für die ausgezeichnete Dokumentationsleistung.

 

Ein Qualitätsmanagement-System führt dazu, dass die betriebliche Qualität sichergestellt und weiterentwickelt wird. Dies bedeutet für die Arztpraxis einen Qualitätsstandard, der sowohl nach außen als auch nach innen wirkt. Dabei stehen der Patient und seine Zufriedenheit immer im Mittelpunkt. Er bewertet die Qualität der Gesamtleistung der Praxis und trägt seine Bewertung nach außen.

 

Doch nicht nur nach außen wird dieses Qualitätsmanagement sichtbar. Auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Arbeiten mit den Qualitätsrichtlinien eine wesentliche Erleichterung. So können neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnell und einfach eingearbeitet werden und erreichen in wesentlich kürzerer Zeit das gleiche Niveau wie ihre Kollegeninnen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst spielen dabei eine sehr wichtige Rolle. Sie sind aktiv in das Qualitätsmanagement einbezogen. Jeder wird zu einem Teil des Qualitätsmanagements, wodurch die Mitverantwortung und Motivation jedes einzelnen Mitarbeiters und dessen Stellenwert im Gesamtprozess gesteigert wird. Alle Mitarbeiter werden dazu angehalten, in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich die Prozesse zu verbessern.

Durch die Festlegung der einzelnen Schritte werden Fehler vermieden und der Arbeitsprozess optimiert. So werden Abläufe auch transparent und nachvollziehbar.

„Wir möchten zufriedene Patienten, die auch in Zukunft unter Einhaltung höchster Qualitätskriterien versorgt werden“, äußert sich Dr. Fürstenau zum Schluss.

Im Internet ist die Praxis-Klinik unter www.mkg-chirurgie-detmold.de , die exact consulting GmbH unter www.excc.net vertreten.

 

Allgemein, Neues aus der Praxis-Klinik, Presse | Keine Kommentare »

BOTOX heißt jetzt VISTABEL


21. Mai 2009

Unter dem Handelsnamen VISTABEL hat Botulinumtoxin Typ A die Zulassung für die Behandlung der mittleren bis stark ausgeprägten vertikalen Falten zwischen den Augenbrauen (Glabella) bei Männern und Frauen unter 65 Jahren erhalten, wenn diese Falten eine erhebliche psychologische Belastung für den Patienten darstellen.VISTABEL ist damit das einzige in Deutschland für die ästhetische Medizin zugelassene Botulinumtoxin.

 

Behandelt werden vor allem:
♦ Zornesfalten
♦ Waagerechte Stirnfalten
♦ Krähenfüße
♦ Tiefere Falten im Ober- und Unterlippenbereich

 

Gleichzeitig beugt eine Unterspritzung mit Botulinumtoxin A der Entstehung solcher Falten vor.
Zur Faltenbehandlung spritzt der Arzt wenige hochwirksame Tropfen der sehr stark verdünnten Lösung mit hauchdünnen Kanülen exakt in den zu behandelnden Muskel ein. Die Injektionen sind für die Patienten fast schmerzfrei, vergleichbar mit Akupunktur. 

Innerhalb weniger Tage zeigen sich erste Erfolge: Die Haut wird glatter, Linien und Fältchen verschwinden. Die Menschen wirken in vielen Fällen erheblich jünger und entspannter.

Der Gesichtsausdruck bleibt natürlich, denn die Mimik der nicht behandelten Bereiche bleibt erhalten. Starres Aussehen wie es z. B. nach Lifting-Operationen möglich ist, wird vermieden. Die volle Wirkung ist in der Regel nach ca. 5-10 Tagen erreicht und hält durchschnittlich vier bis sechs Monate an, nach wiederholten Injektionen manchmal auch länger.

 

Die Anwendung von Botulinumtoxin A bei Falten gilt mittlerweile als eine sichere medizinisch- kosmetische Behandlungsmethode. Die Unterspritzung mit Botulinumtoxin A kann ohne Probleme beliebig oft wiederholt werden und lässt sich problemlos mit allen anderen Verfahren zur Therapie von Falten kombinieren.

 

Welche Behandlungsmethode für Ihre Wünsche am besten geeignet ist, sollte in einer persönlichen Beratung individuell erörtert werden.

 

Der Spezialist für das Gesicht ist und bleibt der Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurg!

Weitere Informationen unter www.drfuerstenau.de .

Allgemein | Keine Kommentare »

Neues Instrumentarium für die 3D-Implantologie


21. Mai 2009

Guided Surgery ist das neue Stichwort, wenn es um Präzision und perfekte Behandlungsergebnisse geht.

Das neue Bohrsystem der Fa. Straumann Deutschland, Freiburg, erlaubt jetzt eine wesentliche Verbesserung bei so genannten schablonengeführten Implantationen (Computergestützte 3D-Planung).

Überzeugende Vorteile:
► hohe chirurgische Präzision
► noch höhere Genauigkeit
► verbesserte Vorhersagbarkeit der Behandlungsergebnisse
► nochmals verkürzte OP-Zeiten
► noch schonendere Behandlung

Erstmals sind nicht nur die Bohrposition und die Bohrrichtung vorgegeben, sondern auch die exakte Bohrtiefe. Und das für alle Aufbereitungsschritte während der gesamten Implantation.

Wir konnten im Rahmen der klinischen Tests dieses System schon 6 Monate vor der Markteinführung testen und verwenden.

Wir sehen eine erhebliche Verbesserung der ohnehin schon großen Genauigkeit.

Das System steht ab sofort allen Patienten zur Verfügung. Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

 

Neues aus der Praxis-Klinik | Keine Kommentare »

Neues Implantatmaterial mit überlegenen Eigenschaften


21. Mai 2009

Titan-Zirkonium ist eine neue metallische Legierung mir überlegenen Eigenschaften. Dieses Material ist das erste speziell für die Anforderungen der dentalen Implantologie entwickelte Material. Roxolid™ ist 50% stabiler als reines Titan, das aktuell meist verwendete Material für Implantate.

Die Kombination von verbesserter Festigkeit in Verbindung mit besserer Einheilung (Osseointegration) ermöglicht eine neue Generation von Durchmesser-reduzierten Implantaten. Dies ist in Situationen mit begrenztem Platzangebot von Vorteil.

Die Praxis-Klinik Dr. Fürstenau in Detmold wurde im Januar 2008 ausgewählt, an einer Nicht-interventionellen Studie (NIS) teilzunehmen. Daher konnten unsere Patienten schon vor der Markteinführung (2009) von den Vorteilen profitieren.

Somit haben wir bereits einige Erfahrungen mit dem neuen Material sammeln können.

Exklusiv von Straumann – bei uns ist es schon lange erhältlich. Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

implantologie | Keine Kommentare »

3D-Planung


21. Mai 2009

„Ein besonderes Steckenpferd ist die computergestützte 3D-Planung für Implantate. Diese macht das minimal-invasive Implantieren sicherer und einfacher, auch in schwierigen Situationen. Inzwischen lassen auch Kollegen von uns 3D-planen“, so Dr. Fürstenau, „Auch mehrere Veröffentlichungen zu diesem Thema erfolgten bereits.“

Weitere Informationen auf der Website Praxis-Klinik Dr. Fürstenau.

Neues aus der Praxis-Klinik | Keine Kommentare »

Hallo Welt!


2. Mai 2009

Dies ist der Blog der Praxis-Klinik Dr. Fürstenau in Detmold.

Eine Praxis-Klinik öffnet sich nach außen in den neuen Medien. Das ist bislang einzigartig. Wir sind gespannt, was dabei heraus kommt.

Allgemein | 1 Kommentar »